EcoShopper
Produktsuche Branchen-Fokus Preis ab Suchtipps
in Artikelnamen suchen auch Beschreibungen durchsuchen
bildleiste

Kriterien und Ökolabel im Sortiment Baby, Kind & Spiel 

LEBENSMITTEL & GETRÄNKE FÜR BABYS & KINDER

Beste Voraussetzungen für gesunde Ernährung und Genuss schaffen Lebensmittel aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA). Ob es sich nun um frisches Obst und Gemüse oder leckere Schnellgerichte handelt, um pikante Genüsse oder herzhafte Müslis - Naturkosthersteller schaffen hochwertige Qualität, die mehr und mehr Anhänger findet. Zu erkennen sind diese hochwertigen Produkte an eindeutigen Kennzeichnungen.

BIO-Siegel

Das Bio-Siegel ist ein staatlich anerkanntes Gütesiegel für Lebensmittel, deren Zutaten zu mindestens 95% aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft stammen. Voraussetzungen sind u.a. Gentechnikfreiheit, artgerechte Tierhaltung, Verzicht auf synthetische Pflanzenschutzmittel.
Bio-Lebensmittel tragen zudem eine Zeichenfolge wie „DE-00x-Öko-Kontrollstelle“

Auch Kennzeichen von Bioverbänden wie Bioland, demeter, Naturland, Gäa u.a. kennzeichnen ökologische Nahrungsmittel.

Fleisch aus artgerechter und umweltschonender Tierhaltung trägt die Label von Bio-Anbauverbänden oder von Neuland. Hier werden strenge Vorgaben zu ganzjährigem Auslauf, ausreichenden Liegeflächen, Verwendung von heimischen, pflanzlichen Futtermitteln ohne Zusätze oder auch kurzen Transportwegen erfüllt.




MODE & KLEIDUNG & HEIMTEXTILIEN FÜR BABYS, KINDER, SCHWANGERSCHAFT & STILLEN

Textilien berühren den ganzen Tag unsere Haut, schmücken, schützen, wärmen oder umhüllen uns. Wir wollen gut aussehen, gut „betucht“ sein - natürlich mit schadstofffreien und umweltschonend hergestellten Materialien, am eigenen Körper und in der Wohnumgebung. In diesem Bereich kommen verschiedene Label zur Anwendung.

iVN-Gütesiegel Das Naturtextil-Zeichen ist das Qualitätszeichen des IVN. Es steht für hohe bis höchste Ansprüche und wird in zwei Ausführungen vergeben.

IVN „Naturtextil best“ (BLAU) steht für Textilien aus 100% Naturfasern sowie umwelt und sozialverträglicher Produktion dürfen es tragen. Es stellt strengste Anforderungen: ökologischer Anbau, Verbot von umwelt- und gesundheitsschädlichen Ausrüstungen oder Farbstoffen sowie soziale Mindeststandards für die Fabrikarbeiter. IVN „Naturtextil“ (ORANGE) können Kleidungsstücke tragen, die nicht in allen Teilen entsprechend der BEST-Richtlinien hergestellt werden können und trotzdem durch überdurchschnittliche ökologische Qualität überzeugen. Die Sicherheit vor unerwünschten Schadstoffen ist in jedem Falle die gleiche.


GOTS-Gütesiegel GOTS (Globale Organic Textile Standard) ist der Mindeststandard, den nach IVN-Auffassung Naturtextilien erfüllen müssen. Ein international etablierter Standard, der weltweit einen Maßstab für Umwelt- und Sozialverträglichkeit in Sachen Textil setzt.


OekoTex-Siegel Das Zeichen „Textiles Vertrauen“ kennzeichnet schadstoffgeprüfte Textilien nach dem ökologisch schwachen Standard Öko-Tex 100.
Es steht für die Einhaltung von festgelegten Grenzwerten für mögliche Schadstoffe wie Pestizide, gesundheitsschädliche Farbstoffe oder Ausrüstungen sowie die Prüfung auf Geruch und z.B. Schweiß-, Speichel- oder Waschechtheit. Weil es in Hinblick auf den ganzen "Lebensweg" einer Textilie ein schwaches Kennzeichen ist, findet es im alternativen Textilhandel wie auch bei EcoShopper wenig Anerkennung und ist eher nur in einzelnen Ausnahmefällen, etwas kombiniert mit anderen Qualitätszertifikaten, vertreten.


OekoTexPlus-Siegel Höhere Anforderungen repräsentiert „Öko-Tex 100 plus“: damit wird zusätzlich die Umweltfreundlichkeit der Produktionsstätte bescheinigt.

Positiv heben sich am Markt zudem Kleidung und Textilien aus fairem Handel, darunter auch Baumwolle mit TransFair-Label, oder aus besonders umweltverträglichen Materialien, wie Hanf, hervor. Auch diese sind hier aufgenommen.




PFLEGEPRODUKE & KOSMETIK FÜR BABIES UND KINDER

Wir pflegen und reinigen uns, tun etwas für die Schönheit, entspannen uns dabei – was liegt da näher, als natürliche und naturnahe Produkte zu verwenden. Was wir an unsere Haut heran lassen, soll uns gut tun, statt ein Risiko darzustellen. Vor allem aber sollen die Hersteller auf Tierversuche verzichten, damit kein Wesen dafür gequält wird, dass wir uns wohlfühlen und pflegen können.

BDIH-Gütesiegel Für einen sehr hohen Standard von Kosmetik- und Wellness-Produkten steht „Kontrollierte Naturkosmetik“ des BDIH:
Dieses Siegel kennzeichnet Kosmetikprodukte aus Naturstoffen. Es stellt Anforderungen an die Rohstoffherkunft, die Gesundheitsverträglichkeit und den Tierschutz. Pflanzliche Rohstoffe sollten aus kontrolliert biologischem Anbau oder Wildsammlung entstammen, Rohstoffe von toten Wirbeltieren sind ausgeschlossen.


HCS-Gütesiegel Für den Verzicht auf Tierversuche steht das von internationalen Tierschutzorganisationen entwickelte und vergebene Label des Human Cosmetic Standard (HCS).


IHTK-Gütezeichen Respekt vor Tieren verbürgt der „Hase mit Hand“ (IHTK).
Er zeichnet Kosmetikprodukte aus, bei deren Herstellung Stoffe, für die Tiere getötet oder gequält werden, grundsätzlich verboten sind. Wo Rohstoffe von lebenden Tieren verwendet werden, etwa auf der Basis von Milch, sollten diese aus ökologischer Tierhaltung stammen.

Auch wenn für tierversuchsfreie Kosmetik nicht grundsätzlich rein natürliche Rohstoffe verwendet werden, trägt diese Herstellungsweise als praktizierter Tierschutz zum Erhalt von Natur und Umwelt bei.

Vertrauen bei den Kunden haben sich zudem auch einige starke Marken, ayurvedische Produkte und handwerkliche Hersteller erworben, die hohe Ansprüche an naturnahe und gesundheitsverträgliche Produkte stellen, ohne ein Verbandslabel zu tragen, so u.a. „neuform“.


 

SPIELZEUG

Kinder und Babys spielen nicht mit ihrem Spielzeug - sie nehmen es auch auseinander, lecken oder beißen daran. Damit dabei nichts passiert, gibt es die Spielzeugsicherheitsnorm EN 71, die europaweit für alle Hersteller und Händler verpflichtend wirkt.

Viele Verbraucher und Verbände meinen, diese Anforderungen reichen, z.B. im Bereich der Weichmacher, nicht aus. Auch fordern sie, dass Spielzeug unter sozial gerechten Bedingungen hergestellt werden soll, zu fairen Löhnen und ohne Kinderarbeit. Und dass Spielzeug aus umweltverträglichen Materialien, insbesondere ohne Raubbau an Urwäldern, hergestellt werden soll.

Gleich vorne weg: ein - sicher sehr wünschenswertes - Label für gesundheits-, umwelt- und sozialverträglich hergestelltes Spielzeug gibt es leider nicht. Aber es gibt einige Anhaltspunkte für eine verantwortungsvolle Auswahl von Spielzeug, an denen auch wir uns bei der Entwicklung dieses Sortimentes in unserem Portal orientieren. Dabei heisst unser Ziel, Spielzeug aus dem besseren Drittel des Spielzeugmarktes zu listen.


spielgut-Siegel Gutes Spielzeug im weiteren Sinne zeichnet „spiel gut“ aus.
Hierbei soll es sich um pädagogisch sinnvolles und funktionelles Kinderspielzeug handeln. Voraussetzung: die Spielzeuge werden mit Kindern erprobt; sie werden von Fachleuten auf Sicherheit, Funktion und Verarbeitung geprüft. Dabei werden Umwelt- und Gesundheitsaspekte berücksichtigt, so ist Spielzeug aus PVC von der Kennzeichnung ausgeschlossen.


GS-Zeichen Für Mindest-Sicherheitsstandards steht „GS Geprüfte Sicherheit“.
Dieses Label wird für Spielzeuge auf Grundlage des Produkt- und Gerätesicherheitsgesetzes vergeben. Das Zeichen garantiert die Einhaltung der geltenden technischen Sicherheitsstandards. Bei Importen von Billigspielzeugen sind leider wiederholt Fälschungen aufgetaucht.


GS-Zeichen Über Herstellungsbedingungen informiert die Firmenliste der „Aktion fair spielt“.
Diese Initiative vergibt zwar kein Label, setzt sich aber für die Beachtung von Menschenrechten und besseren Arbeitsbedingungen in der Spielzeugindustrie ein. „fair spielt“ informiert über das Engagement von deutschen Spielzeugherstellern und deren Lieferanten.

Besonders bemerkenswert finden wir im Spielzeug-Bereich sowohl philosophisch geprägte Kontexte wie Waldorf oder Montessori wie auch Aspekte der Langlebigkeit, der Produktion in Behindertenwerkstätten oder in Entwicklungshilfeprojekten.

Wenn auch „das“ Spielzeug-Label für anerkannte öko-soziale Qualität noch nicht abzusehen ist, so gibt es doch Hersteller und Händler, die hohe öko-soziale Ansprüche an sich stellen. VerbraucherInnen wird empfohlen, nach einem Händler guter Reputation zu suchen und sich beraten zu lassen. Für uns stellen EN71, spielgut, GS oder die Firmenliste wichtige, aber für sich nicht unbedingt hinreichende Anhaltspunkte dar. Deshalb setzen wir auf die Angebote der von uns ausgewählten engagierten Fachgeschäfte und auf Langlebigkeit mit "Vererbungscharakter".




FAHRRÄDER FÜR KINDER & JUGENDLICHE

Fahrräder tragen keinen Blauen Engel oder dergleichen. Dazu das Umweltbundesamt: "Niemand bezweifelt die Umweltfreundlichkeit von Fahrrädern. ... (Eine Auszeichnung mit dem Blauen Engel wäre aber) ... nicht sinnvoll , da von der Produktgruppe 'Fahrräder' kaum umweltbezogene Belastungen ausgehen."

Deshalb ist es eine Selbstverständlichkeit: Fahrräder und nützliches Zubehör haben einen Platz im EcoShopper. In Hinblick auf Qualität und Kompetenz favorisieren wir v.a. inhabergeführte Fahrrad-Anbieter und solche mit kompetentem Kundendienst.




MÖBEL, WOHNACCESSOIRES & HEIMTEXTILIEN FÜR DAS KINDER- UND JUGENDZIMMER

Gesund Wohnen ist die Basis für gesundes Leben, ob in der Familie oder als Single. Eine Voraussetzung: keine Schadstoffemissionen, gesundheitliche Unbedenklichkeit. Wenn dann auch noch Herkunft, Art und Lebensweg von Möbeln und Accessoires stimmen, macht auch das keine Kopfschmerzen. Meistens empfiehlt es sich, Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen in die engere Wahl zu ziehen.
Teils geben auch hier Gütesiegel eine zuverlässige Orientierung, teils stehen anerkannte Naturwarenhersteller und -händler für die ökologische Qualität ihrer Produkte ein.

FSC-Logo Das „FSC“-Zeichen  des Forest Stewardship Council kennzeichnet Holz- und Holzprodukte aus nachhaltiger Waldwirtschaft.
Grundlage ist die Einhaltung von zehn Prinzipien, die u.a. Umweltaspekte, Rechte von Ureinwohnern sowie Maßnahmen zum Erhalt der Urwälder berücksichtigen. Zertifizierte Produkte tragen ein Gütesiegel der Ausprägung "100%". "MIX" oder "RECYCLED".


Blauer Engel Logo Der Blaue Engel des Umweltbundesamtes kennzeichnet Produkte, die sich in ausgewählten Eigenschaften ökologisch gegenüber ihren Mitbewerbern deutlich hervorheben. Dieses Siegel tragen auch Matratzen und Möbel, darunter etwa schadstoffarme Produkte für das Jugendzimmer.


ÖkoControl-Label Das „ÖkoControl“-Zeichen wird für umwelt- und gesundheitsverträgliche Möbel und Matratzen vergeben. Diese müssen hohe Anforderungen an Schadstofffreiheit, Materialbeschaffenheit, Herkunft, Herstellung und Recycelfähigkeit erfüllen.

© 2007 - 2020 EcoShopper
Alle Angaben ohne Gewähr.
contigo
bio-t-shirts
giraffenland
fairtragen
wasserstelle