EcoShopper
Produktsuche Branchen-Fokus Preis ab Suchtipps
in Artikelnamen suchen auch Beschreibungen durchsuchen
bildleiste

Fragen & Antworten 

 

  1. Welchen Nutzen habe ich als Verbraucher/in von EcoShopper, wo es doch google, ebay und Branchenbücher gibt?
  2. Was bedeutet „öko – bio – fair“ -finde ich im EcoShopper nur ökologische, biologische oder fair gehandelte Produkte?
  3. Warum finde ich im EcoShopper nicht nur Öko-, Bio- oder Fairhandels-Fachgeschäfte, sondern auch konventionelle Anbieter?
  4. Wer wählt die im EcoShopper gelisteten Anbieter und Produkte aus?
  5. Kann ich angesichts der mit dem Internethandel verbundenen Risiken den angeschlossenen Shops vertrauen?
  6. Kaufe ich am besten beim billigsten Anbieter eines Produktes?
  7. Fördert der Preisvergleich im EcoShopper nicht einen Preiswettbewerb, der eine schädliche Abwärtsspirale in Gang setzt?
  8. Kaufe ich meine öko-fairen Produkte im Laden nicht umweltfreundlicher ein als im Versandhandel?
  9. Werde ich meiner sozialen und ökologischen Verantwortung gerecht, wenn ich ökologisch oder fair – statt konventionell - einkaufe?
  10. Wie kann ich mit realistischen Schritten im Alltag wirkungsvolle Beiträge zu einer „nachhaltigen“ (öko-sozialen) Entwicklung leisten?
  11. Warum finde ich zwischen meinen Suchergebnissen Produkte, die mit dem gesuchten Begriff nichts zu tun haben?
  12. Welche Abhilfe gibt es, wenn mir die Ergebnislisten zu unübersichtlich sind?
  13. Warum gibt es gelegentlich Abweichungen zwischen Daten in der Ergebnisliste hier und Angaben in den Shops?

 

 

1. Welchen Nutzen habe ich als Verbraucher/in von EcoShopper, wo es doch google, ebay und Branchenbücher gibt?

EcoShopper bedeutet bessere Orientierung und Zeitgewinn für kritische VerbraucherInnen: Sie finden hier eine riesengroße öko-faire Produktauswahl, können verschiedene Produkte direkt neben einander anschauen oder Preise verschiedener Anbieter direkt vergleichen – und sich sofort zur Bestellung „durchklicken“. Anderswo hingegen finden Sie nur Shops statt Produkte, müssen viele Fenster öffnen oder es wird Ihnen nur vorgemacht, Produkte seien ökologisch oder fair. EcoShopper setzt seine ganze Kompetenz daran, Produkte vergleichbar und Preise transparent zu machen und die „Spreu vom Weizen“ zu trennen.

 

2. Was bedeutet „öko – bio – fair“ -finde ich im EcoShopper nur ökologische, biologische oder fair gehandelte Produkte?

Sie finden hier eine enorme Zahl ökologischer, biologischer oder fair gehandelter Waren und Dienstleistungen und auch solche Produkte, die ein umwelt- oder sozialverträgliches Konsumverhalten ermöglichen bzw. erleichtern, also etwa auch Fahrräder oder stromsparende Technik. Sie werden allerdings erkennen, dass einige Sortimente, z.B. technische (wie Fahrräder), gelegentlich auch von konventionellem Zubehör begleitet sind, das man „nicht unbedingt braucht“ (etwa Fahrradcomputer). Solche Dinge sollten Sie, wenn überhaupt, möglichst lange nutzen.

 

3. Warum finde ich im EcoShopper nicht nur Öko-, Bio- oder Fairhandels-Fachgeschäfte, sondern auch konventionelle Anbieter?

Öko- bzw. Fairtrade-Produkte drängen aus der Nische heraus und immer mehr konventionelle Händler nehmen sie in ihr Sortiment auf. Einige davon sind mit entsprechenden Produkten im EcoShopper vertreten.

 

4. Wer wählt die im EcoShopper gelisteten Anbieter und Produkte aus?

EcoShopper wird von einem gemeinnützigen Verein – Fo.KUS Konsum, Umwelt & Soziales e.V. – betrieben, der auf umwelt- und sozialverträglichen Konsum spezialisiert ist und seine Kompetenz in den Dienst von Verbraucher/innen, Umwelt und nachhaltiger Entwicklung stellt. Zudem unterstützt uns ein qualifizierter Fachbeirat.

 

5. Kann ich angesichts der mit dem Internethandel verbundenen Risiken den angeschlossenen Shops vertrauen?

Viele der angeschlossenen Shops tragen Gütesiegel von Trusted Shops oder EHI und schützen ihre Kund/inn/en vor den Risiken des online-Handels. Andere Shops sind schon lange im Versandhandel tätig und haben sich viel Vertrauen erworben; dies gilt sowohl für Öko-Shops wie auch für bekannte Anbieter aus dem konventionellen Bereich. Um Risiken vorzubeugen, empfiehlt es sich, die Tipps unter Gutes Recht zu beachten. Zudem garantieren wir: wenn Sie uns nachweisen, dass einer unserer Anbieter Ihre Rechte verletzt hat, werden wir uns von diesem trennen.

 

6. Kaufe ich am besten beim billigsten Anbieter eines Produktes?

Eine kaufmännische Regel heißt: der Preis ist nicht alles. Wir empfehlen: Achten Sie auch auf Versandkosten und etwaige Mindestmengenzuschläge – wie auch auf Rabatte, die etwa bei Abnahme größerer Mengen oder Vorauszahlung gewährt werden. Beachten Sie zudem, ob die Zahlungsmöglichkeiten Ihnen zusagen und ob der Shop einen vertrauenswürdigen Eindruck macht (siehe auch „Gutes Recht). Und nicht zuletzt spielt das Gesamtsortiment – und damit die gesamte Leistungsfähigkeit eines Anbieters - eine Rolle, wenn Sie etwa Ihren Warenkorb mit mehr als nur einem Artikel füllen wollen, um etwa eine Versandkostenfreigrenze zu überschreiten.

 

7. Fördert der Preisvergleich im EcoShopper nicht einen Preiswettbewerb, der eine schädliche Abwärtsspirale in Gang setzt?

Produkte im Internet anzubieten, bedeutet sich dem Preis- und Leistungsvergleich zu stellen. EcoShopper will es, im besten Sinne als ein Verbraucheranwalt, leichter machen, Preise und Leistungen zu erfahren und zu vergleichen. In ökologischen und biologischen Sortimentsgruppen wird der Wettbewerb oft weniger über den Preis als über Leistung ausgetragen, so dass nicht mit schädlichem Preisverfall zu rechnen ist. Zugleich vergrößern Transparenz und produktiver Wettbewerb die Chance, eine deutlich größere Zahl von Verbraucher/innen zu erreichen und damit besser in die Massenmärkte vorzustoßen.

 

8. Kaufe ich meine öko-fairen Produkte im Laden nicht umweltfreundlicher ein als im Versandhandel?

Der Einkauf in den Geschäften „vor Ort“ ist oft mit PKW-Verkehr, Parkplatzsuche, Lärmbelastung und anderen Nachteilen verbunden, sofern es die gewünschten Waren überhaupt in vertretbarer Nähe einzukaufen gibt. Engagierte Versandhändler bemühen sich bereits heute um CO2-neutralen Transport und ressourcenschonende Verpackungen. Wo dies noch nicht der Fall ist, bemühen wir uns, in der Entwicklung der Geschäftsbeziehungen zu unseren Partnern daraufhin zu arbeiten. Weitere Details siehe auch Versand & Klima.

 

9. Werde ich meiner sozialen und ökologischen Verantwortung wirklich gerecht, wenn ich ökologisch oder fair – statt konventionell - einkaufe?

Damit treffen Sie sicher jeweils die beste Wahl, da Sie gerechte Handelsbeziehungen fördern und geringere Umweltbelastung verursachen. Umweltwissenschaftler weisen jedoch immer wieder darauf hin, dass Fortschritte in der „Ökologisierung“ von Produkten mitunter dadurch zunichte gemacht werden, dass zuviel konsumiert wird. Daraus folgt, das rechte Maß beim Kauf und Verbrauch von Gütern zu beachten. Anders verhält es sich beim Fairen Handel: jedes Produkt, das zusätzlich verkauft wird, bedeutet zusätzliche Chancen für benachteiligte Menschen und für den Erhalt ihrer Lebensgrundlagen. Im Übrigen liegt die Verantwortung bei Ihnen: mit Bio-Wein etwa können Sie ebenso ein schädliches Suchtverhalten praktizieren wie auch ein Übermaß an Räucherstäbchen Allergien fördern kann.

 

10. Wie kann ich mit realistischen Schritten im Alltag wirkungsvolle Beiträge zu einer „nachhaltigen“ (öko-sozialen) Entwicklung leisten?

Unter der Rubrik „Verbraucher aktiv“ weisen wir auf eine ganze Reihe einfacher, für viele Menschen ohne Weiteres umsetzbare Handlungsmöglichkeiten hin.

 

11. Warum finde ich zwischen meinen Suchergebnissen Produkte, die mit dem gesuchten Begriff nichts zu tun haben?

EcoShopper benutzt, wie viele andere Suchmaschinen, eine sogenannte Volltextsuche: gefunden wird das, wie ein Produkt bezeichnet bzw. beschrieben ist. Das kann dazu führen, dass in den Ergebnislisten auch unpassende Produkte angezeigt werden, z.B. „Wein Essig“ statt „Wein“ – oder dass ein Produkt nicht gefunden wird, weil es zwar blumig umschrieben ist, aber nicht mit einem gängigen Namen beschrieben ist. Einige einfache Tipps finden Sie unter Bedienhilfe .

 

12. Welche Abhilfe gibt es, wenn mir die Ergebnislisten zu unübersichtlich sind?

Neben der Optimierung der Suchanfrage - siehe Frage 11 – haben Sie die Möglichkeit, die Suche erst auf einer bestimmten Preisstufe zu beginnen oder auch nur bei Anbietern zu suchen, in deren Sortiment ein bestimmter Branchen-Fokus vertreten ist.

 

13. Warum gibt es gelegentlich Abweichungen zwischen Daten in der Ergebnisliste hier und Angaben in den Shops?

Angesichts von über 125 Anbietern und über 50.000 Artikeln muss die Datenübermittlung und Datenverarbeitung überwiegend automatisch erfolgen; dies kann dazu führen, dass Aktualisierungen nicht immer zeitnah erfolgen. Solche Fälle betreffen jedoch nur eine sehr geringe Anzahl von Datensätzen.

© 2007 - 2015 EcoShopper
Alle Angaben ohne Gewähr.
bionaturwelt
bundladen
vinoverde
bioschokoladevivani